Suche

Suche
.

Die Geschichte der Leichtathletikabteilung

Schon kurz nach Beendigung des letzten Krieges, trafen sich Sportler der Rheinau bereits zum leichtathletischen Training. An ein geregeltes Vereinsleben war zunächst natürlich nicht zu denken, zumal die französische Besatzungsmacht der Wiedergündung von Vereinen erst zustimmen mußte. Bereits im Jahre 1949 wurden Sportler der Rheinau unter ihrem damaligen Trainer Adam Himmel leichtathletisch aktiv. Dies ist auch gleichzeitig das Wieder-gründungsjahr des TV 1919 Rastatt-Rheinau.

Im Jahre 1967 wurde "offiziell" die Abteilung Leichtathletik geründet und ist seitdem bis heute in den TV Rastatt-Rheinau fest integriert. Zum ersten Abteilungsleiter wurde Adam Himmel ernannt, der sein Amt fast über 20 Jahre inne hatte und dieses im Jahre 1970 an Oskar Peitz übergab. Auch Oskar Peitz begleitete dieses Amt über einen Zeitraum von mehr als 20 Jahren, mit kurzer Unterbrechung, in der seine Tochter Angelika die Führung der Abteilung übernommen hatte. Oskar Peitz fungierte nicht nur als Abteilungsleiter, er kann auch auf eine überaus erfolgreiche Tätigkeit als Trainer während dieser Zeit zurückblicken. Während seiner erfolgreichen Amtszeit, erzielten einige Athleten in der Leichtathletik beachtliche Erfolge. Nach Beendigung seiner langjährigen Tätigkeit übergab er die Führung der Abteilung und das Amt des Trainers, im Jahre 1994, an Markus Dauer. Nach einer verhältnisnäßig kurzen Zeitspanne von nur drei Jahren, leitete Oskar Peitz die Abteilung Leichtathletik "kommisarisch" bis er diese im Jahre 1999 an Stefan Kiefer übergab. Seit diesem Zeitpunkt ist nunmehr Stefan Kiefer der neue Abteilungsleiter Leichtathletik des TV 1919 Rastatt-Rheinau in welcher er schon seit geraumer Zeit als erfolgreicher Übungsleiter tätig ist.

Im Jahre 2003 zog sich Stefan Kiefer als aktiver Übungsleiter zurück und war "nur" als Abteilungsleiter im Amt. Seither leitete die Geschicke der Trainigsgruppen Heike Opolka, die mit den beiden Co-Übungsleitern Doris Lang und Stefan Dietrich zwei kompetente Unterstützer zur Seite hatte. Seit dem Jahr 2005 übernahm Doris Lang die führende Hand im Übungsbetrieb der Leichtathleten, nachdem sich Heike Opolka nach langjähriger und erfolgreicher Arbeit aus dem Übungsbetrieb zurückzog. Zum Jahresende 2007 schied auch Doris Lang ebenfalls nach langjähriger und erfolgreicher Arbeit aus dem Übungsbetrieb aus. Nach vierjähriger Pause als Übungsleiter kehrte Stefan Kiefer im Herbst 2007 wieder zurück in die Trainigsstunden und übernahm zusammen mit Stefan Dietrich das aktiven Training.

Im Jahre 2010 übernahm Christoph Hundsdörfer den Trainingsbetrieb, da Stefan Dietrich und Stefan Kiefer aus beruflichen Gründen aus dem Übungsbetrieb ausscheiden mußten. Christoph Hundsdörfer knüpfte nahtlos an die Traditions der rheinauer Leichtathleten an. 

Im Jahre 2014 und 2015 erfolgte der Generationenwechsel. Christian Kiefer und Andreas Bank übernahmen nach bestandener Trainerausbildung gemeinsam mit Stefan Kiefer als Unterstützer, den Trainingsbetrieb und sorgen seither für den erfolgreichen Fortbestand des Trainingbetriebes beim TV 1919 Rastatt-Rheinau.



.